drucken

Gustav Werner Forum

Diakonie- und Industriegeschichte erleben

Im Gustav Werner Forum der BruderhausDiakonie können Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Behinderung Diakonie- und Industriegeschichte erleben. Das historische Gebäude im Herzen von Reutlingen, ein ehemaliges Kranken- und Armenhaus, hat 1885 der Theologe Gustav Werner in Betrieb genommen. Die Ausstellung beschreibt anhand der Geschichte des Bruderhauses mit zahlreichen Bildungseinrichtungen, Gewerbebetrieben und Fabriken in Württemberg den industriellen Wandel und die Armenfürsorge im 19. Jahrhundert. Exponate zum Sehen, Hören und Entdecken laden in fünf Räumen ein, Geschichte zu erleben. Das Besondere an der Ausstellung: Menschen mit Behinderung haben sich an der Entwicklung beteiligt und begleiten Besucherinnen und Besucher auf Wunsch durch die Ausstellung. Die Ausstellung ist barrierefrei und in leichter Sprache zugänglich.

Gustav Werner Forum – Ausstellungseröffnung

 
Teilhabe für arme und benachteiligte Menschen erfahren

Veränderung der Arbeitsbedingungen, Umgestaltung der Wirtschaft und Wandel der sozialen Verhältnisse: Die Folgen der Industrialisierung im 19. Jahrhundert führten zu Armut und Hunger in den Gassen von Württemberg. Gustav Werner trat diesen Missständen entgegen. Der Gründer der BruderhausDiakonie gab Waisenkindern sowie Menschen mit Behinderung, sogenannten „halben Kräften“, ein Zuhause und eröffnete ihnen in Fabriken und Werkstätten Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten. Die Ausstellung im Gustav Werner Forum zeigt, was umfassende Teilhabe und Gemeinschaft für arme und benachteiligte Menschen gestern und heute bedeutet. „Teil haben. Teil sein.“ ist noch heute unser Motto für die Arbeit in der BruderhausDiakonie.

Bruderhaus-Schützling wird Teil der Automobilgeschichte

Der Theologe Gustav Werner hat mit großem Engagement zahlreiche Bildungs-, Wohn- und Arbeitsangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in ganz Württemberg geschaffen. Im Alter von zehn Jahren wird der Waisenjunge Wilhelm Maybach in die Bruderhausgemeinschaft aufgenommen. Gustav Werner fördert sein Talent und vermittelt ihm eine Ausbildung in der Maschinenfabrik des Bruderhauses. Dort lernt er den Ingenieur Gottlieb Daimler kennen. Wilhelm Maybach entwickelt sich zum „König der Konstrukteure“ und beide Männer schreiben Automobilgeschichte.

 

 

 

 

        

 

Angebote im Gustav Werner Forum

  • Besuch der Ausstellung zu den Öffnungszeiten
  • Historische Führungen nach Voranmeldung
    (auch in leichter Sprache)
  • Ausstellungsführungen mit Beschäftigten der BruderhausDiakonie-Werkstätten nach Voranmeldung
  • Führung Plus: Kreativangebote und Workshops nach Absprache
  • Fortbildungen in Diakoniegeschichte
  • Veranstaltungen

Öffnungszeiten

Mittwoch

10.00 bis 17.30 Uhr

Donnerstag

15. 00 bis 19.00 Uhr

Sonntag

14.00 bis 17.30 Uhr
(jeweils am ersten und letzten Sonntag im Monat)

Sonderregelungen gelten an Feiertagen und Silvester.

Historische Führungen nach Voranmeldung

Telefon:

07121 278-15107 (zu den Öffnungszeiten)

07121 278-353 oder 07121 278-225

E-Mail:

info(at)bruderhausdiakonie.de

 

 

Kontakt

 

Gustav Werner Forum
Sabine Adler
Manfred-Oechsle-Platz 2
72762 Reutlingen
Telefon 07121 278-15107
(zu den Öffnungszeiten)
Telefon 07121 278-353
oder 07121 278-225
info(at)bruderhausdiakonie.de

Anfahrt

 

Das Gustav Werner Forum befindet sich in der Stadtmitte von Reutlingen neben der Stadthalle.

 

Das historische Backsteingebäude ist vom Hauptbahnhof und vom Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) zu Fuß erreichbar.

 

Parkplätze sind in der Tiefgarage der Stadthalle sowie auf nahen öffentlichen Parkplätzen und Parkhäusern vorhanden.